Datenträgervernichtung

Die Datenträgervernichtung ist ein Verfahren, die den Zweck verfolgt, eine Rekonstruktion der darauf enthaltenen Daten praktisch unmöglich zu machen. In dieser Hinsicht kann Datenvernichtung als Bestandteil des Datenschutzes aufgefasst werden. Hierbei unterscheiden wir 2 Arten von Datenträgervernichtungen.

 

Zum einen die Vernichtung im Zuge der Datenrettung und zum anderen die reine Entsorgung als Dienstleistung. Letztere bieten wir unabhängig von einer Datenrettung an. In beiden Fällen kümmern wir uns um die fach- und sachgerechte Entsorgung, unter Vorgabe der DIN 66399, vorzugsweise unter der Sicherheitsklasse 3.

Datenträgervernichtung als Dienstleistung

Wir erhalten von Ihnen einen Datenträger, der vernichtet werden soll. Zuerst erfassen wir die Kunden- und Datenträgerdaten. Zu den Kundendaten zählen Ihr Vor- und Zuname, ggf. der Firmenname, Anschrift und weitere wichtige Informationen. Datenträgerinformationen wie Seriennummer, Datenträgertyp, Bauform und Speichergröße werden ebenfalls aufgenommen. Ein Einlagerungsprotokoll wird erzeugt und Ihnen zugestellt.

 

Bis zur Abholung verweilt der Datenträger in einem Tresor. Von dort aus wird er in eine verschlossene und durch GPS überwachte Box gelegt. Dies erfolgt im Beisein von mindestens 4 Personen. Unser Datenschutzbeauftragter und ein Mitarbeiter aus der Abteilung Datenrettung sind hier zugegen, sowie 2 Mitarbeiter des Entsorgungsunternehmens. Kurz vor der Vernichtung erfasst und dokumentiert der Entsorger die Seriennummer. Nach Abschluss erhält die LOROP GmbH die Dokumentation über die Vernichtung. Wir erstellen ein Entsorgungsprotokoll und senden es Ihnen zu.

im Zuge der Datenrettung

Die Datenrettung wird erfolgreich abgeschlossen und Ihr Datenträger wird im Tresor gelagert. Ein Einlagerungsprotokoll wird erstellt und Ihnen ausgehändigt. Sie haben innerhalb von 30 Tagen keine weiteren Daten angefordert. Daher wird der Datenträger zur Vernichtung freigegeben.

 

Bei Abholung wird der Datenträger aus dem Tresor in eine GPS überwachte Box gelegt. Der Datenschutzbeauftragte und ein Mitarbeiter aus der Abteilung Datenrettung der LOROP GmbH überwachen diesen Vorgang. Zu dem zwei Mitarbeiter des Entsorgungsunternehmens. Kurz bevor die Vernichtung erfolgt, erfasst und dokumentiert der Entsorger die Seriennummer. Anschließend erhalten wir die Dokumentation über die erfolgte Vernichtung. Ein Entsorgungsprotokoll wird von uns erstellt und Ihnen zugesendet.